Archiv der Kategorie: Soziales

Fasten für den guten Zweck

Im Rahmen der Aktion „Familienfasttag“ veranstalte- tete die Katholische Frauen- bewegung am 29. Februar 2012 ihr schon zur Tradition gewordenes „Fastensuppen- essen“  in der Wiener Wirt- schaftskammer. Mit Unter- stützung ihres Kochlehrers David Grandegger bereiteten SchülerInnen unserer Schule (Klasse 3FRA) eine köstliche Kartoffel-Kohlrabi Suppe, eine Asiatische Hühnersuppe, sowie eine Mentalsuppe nach Johanna Maier zu. Die „Fastensuppen“ fanden großen Anklang bei der zahlreich geladenen Prominenz. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt Projekten in Asien und Zentralamerika zugute, die sich vor allem für benachteiligte Frauen engagieren.

Advertisements

Social day 2012 – Let’s bridge

Unter dem Motto „let’s bridge“ ging am Samstag, den 18. Februar 2012 der diesjährige „Social Day“, veranstaltet von der „Jugend für eine geeinte Welt“, mit mehreren Sozialeinsätzen in Wien über die Bühne. Die rund 70 freiwilligen HelferInnen kamen bei verschiedenen Veranstaltungsorten, wie z.B. einem Spielefest für Kinder von Asylwerbern, einem Faschingsfest in einem Altenheim oder beim Bau des Klosters der „Brüder vom Lamm“ zum Einsatz.
Auch SchülerInnen und LehrerInnen unserer Schule beteiligten sich an diesem Sozialprojekt und bereiteten im Rahmen des Faschingsfestes für circa 70 Personen ohne festen Wohnsitz ein köstliches, dreigängiges Menü zu. Der Speisesaal und die Tische wurden nett geschmückt, lustige Geschichten vorgetragen und eine Tombola durchgeführt. Die gute Stimmung breitete sich alsbald auf alle Beteiligten aus. (reit)

Social Day 2011

„Wenn viele Menschen viele kleine Schritten tun, dann kann sich die Welt verändern.“ Das war das Tagesmotto des Social Day am 1. Oktober 2011, an dem sich ca. 80 jugendliche TeilnehmerInnen an fünf verschiedenen Standorten in Wien engagierten, um bedürftigen Menschen eine Freude zu bereiten. Auch unsere Schule beteiligte sich bei der Gestaltung eines dreigängigen Festmenüs für ca. 70 Obdachlose aus dem 15. Bezirk, in den Räumlichkeiten der Schule der Schulbrüder, Gebrüder-Langgasse 4. Viele der Obdachlosen waren schon öfters dabei und freuten sich schon tagelang auf dieses Ereignis. Das Fest ist zu einem leuchtenden Fixpunkt in ihrem eher tristen Leben geworden. Der ganze Tag war geprägt von einer herzlichen und festlichenAtmosphäre unter allen Beteiligten. (reit)

R4U

SchülerInnen  und Lehrer- Innen unserer Schule liefen auch heuer wieder als sogenannte „Volonteers“ beim Run4unity Marathon in Graz mit. Für jeden der ca. 600 TeilnehmerInnen sponserte die kleine Zeitung 10 € für das Projekt „AACA-Brazil“ in Recife in Brasilien, wo Straßenkinder betreut werden. Ein besonderer Förderer und Unterstützer dieser Aktion ist Sportbischof  Dr. Franz Lackner, der ebenfalls mitlief und den anschließenden Gottesdienst mit allen R4U-Teilnehmern gestaltete. (reit)

Begegnung findet Stadt

Unter dem Titel „Begegnung findet Stadt“ engagierten sich am 7. Mai von 9.00 bis 20.00 Uhr wieder einmal Schü- lerInnen, ehemalige Schüler- Innen, sowie LehrerInnen unserer Schule bei der Gestaltung eines Festes und Festmenüs für Nichtsesshafte in der Schule der Schulbrüder im 15. Bezirk, Gebrüder-Lang Gasse 4. Beim gemeinsamen Start um 12.00 Uhr wurden die TeilnehmerInnen für das Tagesmotto: „Tu Gutes, hier und jetzt“ motiviert. Die 62 Gäste wurden mit einem 3-gängigen, professionell gekochten Menü, mit schön gestalteten Tischen, mit schwungvollem Service und mit unterhaltsamen Musik- und Sketch-Beiträgen so richtig verwöhnt.

Um 18.00 Uhr trafen sich wieder alle zu „return & spots“ vom Nachmittag. Gegen 19 Uhr 30 fand dann bei einem Flashmob mit allen TeilnehmerInnen am Stephansplatz der Abschluss unter dem Motto: „Nicht die Armen, sondern die Armut bekämpfen!“ statt. (reit)  Fotoimpressionen

Social cooking

In regelmäßigen Abständen organisieren sich einige SchülerInnen aus verschiedenenen Klassen der GAFA zu einem social day und erproben ihre in der Schule erlernten Kochkünste in der Praxis: so auch zu Sylvester. Über 80 Obdachlose konnten sich am Jahreswechsel über ein dreigängiges Festmenü freuen,- gekocht und serviert von SchülerInnen der GAFA und vielen weiteren HelferInnen.

Bereits am Vormittag des 31. Dezember begannen die Vorbereitungen zum social day. Frau Corti, die Initiatorin der Vinzirast (eine Obdachlosenschlafstelle im 12. Bezirk) erzählte auf beeindruckende Weise die Entstehungsgeschichte ihres Projektes. Ein ehemaliger junger Obdachloser von der Vinzirast erzählte ebenfalls seine bewegende Lebensgeschichte. Dann gings auch schon ab in die Küche! Als gegen 16h die ersten Bedürftigen eintrafen, war auch schon (fast) alles fertig. Nach dem Essen fand der Abend noch einen gemütlichen Ausklang: die Jugendlichen spielten Theater und auch für Live-Musik war gesorgt. Und nachdem die „Party für die anderen“ dann zu Ende war und die Gäste noch mit Geschenken, Keksen und Kleidung (aus privaten Sammelaktionen) versorgt waren) gabs auch für die fleißigen HelferInnen eine richtig gute Sylvesterparty. (asch)

run4unity

250 Jugendliche haben am 10. Oktober beim run4unity im Rahmen des Grazmarathons pro gelaufenem Kilometer einen Euro erlaufen – gesponsert hauptsächlich von der Kleinen Zeitung. Die 7000 „erlaufenen“ Euro kommen dem „Babyhospital“ Betlehem zugute. Christoph und ich liefen den Viertelmarathon. Drei weitere SchülerInnen unserer Schule halfen bei der Essensausgabe mit. Auch Sportbischof Franz Lackner war mit dabei.  (reit)