Schlagwort-Archive: Frankreich

Work experience – Nizza 2015

Um die Präsentationen in voller Größe zu sehen, einfach rechts unten auf die Doppelpfeile klicken! 😉

Werbeanzeigen

L’hexagone accueille notre 3AGA

Nice nous héberge, Nice nous séduit, Nice nous fascine : le soleil, la plage, le Mamac, la vieille ville, le marché provençal… Deux gentilles profs de l’école Pierre Overall se soucie parfaitement de la faculté de langue de nos élèves. Et ceux-ci en profitent !! A Monaco, à Eze village, à Antibes – et à Paris.

À qui donner la préférence : à Picasso ou Chagall, à Delacroix ou Renoir ? À quoi donner la préférence : à Versailles ou Disneyland, à la tour Eiffel ou Notre Dame ? Les moutardes Mailles, les parfums Molinard, les confiseries Florian, les photos, les photos, les photos retournent avec nous. (mah)

Leonardo da Vinci Mobilitäts-Projekt 2013-2015

Vom 10. bis 24. Februar 2014 verbrachten 15 SchülerInnen unserer Schule im Rahmen des EU-Austauschprogramms „Culinary Training and Work Experience“  in Frankreich, an der  Côte d’Azur. Im Anschluss daran, vom 10. März bis 5. April 2014, besuchten uns 15 Schülerinnen des Lycée Professionnel Auguste Escoffier aus  Cagnes-Sur-Mer in Wien, wo auch sie die Möglichkeit hatten, in verschiedenen Betrieben zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln. Organisiert wurde dieses Leonardo da Vinci Mobilitäts-Projekt 2013-2015  von Frau Prof. Gertraud Arthold.

Um die Präsentationen in voller Größe zu sehen, einfach rechts unten auf die vier kleinen Pfeile klicken! 😉

Präsentation von Julia W. / Patisserieklasse

Et voilà – der Bericht von Matthias B. /Klasse 2FKA

The internship at Patisserie Lac was a life-changing experience for me. I enjoyed every minute. It was a complete new experience. The biggest change was waking up at 4 o’clock in the morning. But I got used to it very quickly, and I became a big coffee lover! Some days we had to work for nearly 12 hours, with a short break of course. I didn’t even realize that we worked that long, the time was just flying. I learnt many, many new things. Like decoration and ideas how to make perfect cakes. But also how such a big company is run. It was interesting and inspiring. I came back fully motivated. This experience had a big impact on my future. Now I know more clearly where I want to go, what my goals are and what I think would work well in my hometown Vienna.

Not only the working part of my stay in Nice was superb, but also the cultural aspect. Our teachers were absolutely fantastic as they had prepared a big cultural program for us. Although working a lot, we were able to see the most beautiful places and cities at the Cote d’Azur, such as Cannes, Antibes, Menton, Grasse. All in all I can say that I am more than thankful to have been a lucky student, who got the chance to participate in this program. I can recommend this trip to anybody who has a real interest in cooking or patisserie.
Thank you for making this possible! (Julia, Patisserieklasse)

Parlez-vous français?

straphael2013Vom 17. 9. bis 25.9.2013 perfektionierten die Schülerinnen und Schüler des 3.Aufbaulehrganges ihre französischen Sprachkenntnisse im Rahmen einer Intensivsprachwoche in St.Raphaël, an der Côte d’Azur. Viel Gelegenheit zum Parlieren hatten sie nicht nur im vormittäglichen Sprachunterricht in Kleingruppen und mit französischen Sprachlehrerinnen, sondern auch in ihren Gastfamilien beim täglichen, gemeinsamen Abendessen. Nachmittags standen Ausflüge in die Umgebung am Programm, wobei Städte wie Cannes, Nizza, Fréjus und St.Tropez besichtigt wurden.  Besonderen Anklang fand der Ausflug nach Monaco, nicht nur wegen der beeindruckenden Skyline und der teuren Autos, sondern auch wegen der Möglichkeit, das Kasino „von innen“ zu besichtigen, das an diesem Tag im Rahmen eines Tages der offenen Tür  freien Eintritt bot. Hier geht’s zum französischen Reisebericht einer Schülerin: Weiterlesen

Freud und Eiffelturm

Die SchülerInnen des dritten Aufbaulehrganges 3AGA per- fektionierten ihre  Franzö- sischsprachkenntnisse im Rahmen eines dreimonatigen Projektes, das gemeinsam mit  einer Pariser Hotelfachschule durchgeführt wurde. Dabei wurden den  österreichi- schen SchülerInnen jeweils französischsprachige TandempartnerInnen zugeteilt, mit welchen sie während des gesamten Projektes in einem „virtuellen Klassenzimmer“ auf der  Lernplattform Moodle arbeiteten. Durch gezielte Arbeitsaufträge der  Projektleiterinnen I. Germadnik und M.-J. Sourd trainierten die SchülerInnen beider Länder ihre Ausdrucksfähigkeit in der Fremdsprache durch direkte Kommunikation mit den MuttersprachlerInnen. Alle Arbeiten wurden von den jeweiligen TandempartnerInnen wenn nötig sofort korrigert und das Feedback der Peergruppe war  erwünscht. So bekamen die SchülerInnen beider Länder kontinuierlich unmittelbare Rückmeldung zu ihrer Arbeit. Weiterlesen

Besuch aus Frankreich

Am 16. Februar durften wir eine französische Schulklasse des Lycée Beau Site (Nizza) und ihre  Deutschprofessorin Christine Camera, sowie deren Schulleiter-Stellvertreter Vincent Vergult an unserer Schule begrüßen, mit welchen ein Schulpartnerschaftsprojekt für 2011 geplant ist. Der 1.Aufbaulehrgang hatte sichtlich Spaß daran, sich in einer 2-stündigen Französisch-Unterrichtseinheit mit den französischen SchülerInnen anzufreunden. Die touristischen Attraktionen von Wien und Nizza wurden verglichen und natürlich waren auch die kulinarischen Spezialitäten beider Länder ein großes Thema. Unsere französischen Freunde hatten auch Gelegenheit auf Einladung von unserem Pâtissier Manfred Flickinger den Pâtisserie-Unterricht zu besuchen. Die unwiderstehlichen Faschingkrapfen unserer Pâtisserieklasse fanden so großen Anklang, dass unsere Schulpartner um die französische Version der Rezeptur ersuchten. Der Besuch der französischen Schulklasse klang schließlich bei einem gemeinsamen herzhaften Mittagessen im Übungsrestaurant der Gastgewerbefachschule aus. Die diensthabende Serviceklasse beeindruckte unsere Gäste durch ihre professionelle Bedienung in französischer Sprache. Der Aufbaulehrgang und die Pâtisserieklasse freuen sich schon auf einen Gegenbesuch an der Côte d’Azur. (arth)

EU-Bildungsprogramm Leonardo da Vinci

„Transnational Peer Review: Cooperation between Vocational Schools and Gastronomic and Touristic Enterprises – Surrounding Conditions, Educational Benefit, Feedback Culture“

Seit Beginn unseres Transnationalen Peer Review Projektes haben bereits fünf Meetings mit unseren europäischen Schulpartnern aus Spanien, Frankreich und England stattgefunden. Im Dezember 2010 wurden die Projektteilnehmer/innen in Wien in einem intensiven 3 -tägigen Trainingsevent von Christopher Lambert, einem Peer Review Experten aus England, in Zusammenarbeit mit der Projekt-Koordinatorin Gertraud Arthold in die Methode des Peer Review eingewiesen.  Vom 26. bis 28. Jänner 2011 fand an der Gastgewerbefachschule Judenplatz das erste Peer Review statt.

In diesen drei Tagen besuchten unsere Euro- päischen Projektpartner verschiedene Unterrichts- einheiten und interviewten zahlreiche Schüler/innen aus allen Klassen und Jahrgängen, Absolvent/innen, Vertreter- /innen von Betrieben, der Wirtschaftskammer, der Elternschaft sowie Wirtschaftspartner/innen der GAFA. In intensiven Gesprächen konnten sie sich so einen Überblick über das Unterrichtsgeschehen und die Kooperation der Gastgewerbefachschule mit der Wirtschaft verschaffen. Die Meinung und objektive Sicht unserer europäischen Schulpartner – das professionelle Feedback unserer „Critical Friends“ – gibt uns neue Impulse für eine weitere Qualitätsentwicklung der fachlichen und beruflichen Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler. (arth)